Pandakicker ohne Lohn, 1. Frauen einsame Spitze

In der Staffel 2 der Landesliga Lüneburg streiten sich fünf Mannschaften um den vierten Platz. An der Tabellenspitze spielen die SV Drochtersen/Assel, der TuS Harsefeld und der SV Blau-Weiß Bornreihe in einer anderen Liga. Deswegen haben Punkte gegen die Top 3 der Liga nur einen Wert, wenn diese einem Team in die Meisterrunde verhelfen. Deswegen ist der vierte Rang für über die Hälfte der Staffel das Objekt der Begierde.

Niederlage kein Beinbruch

Es ist schade, dass wir gegen Bornreihe keine Punkte geholt haben, für das finale Saisonziel Klassenerhalt aber kein Beinbruch. Vor allem, weil der Auftritt Mut für die anstehenden Schlüsselspiele macht. Kurz vor dem Anbruch der Schlussphase gelang es Nick Unruh, nachdem die Gäste bereits mit 2:0 in Führung lagen, den Anschlusstreffer zu erzielen (73.). Anschließend war es Felix Arlt, der einen Kopfball ans Aluminium setzte (75.). Die Haase-Elf drückte, letztlich fuhr Bornreihe aber den entscheidenden Konter und stellte auf den 1:3-Endstand. Mund abputzen und weiter geht’s. Die kommenden Aufgaben gegen Cranz-Estebrügge (17.10.) und Stade (25.10.) haben eine größere Bedeutung.

Dritte rettet den Super-Sonntag

In der Außenseiterrolle befand sich auch die Zweite, die auf die noch unbesiegte SG Stinstedt traf. Die Pandakicker hätten durchaus auch punkten können, doch fingen sich alle drei Gegentore nach Eckbällen. Außerdem hatte VSV-Keeper Daniel Kulinski für ein Foulspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte gesehen, in der Schlussphase, bei der 1:3-Niederlage, schlugen die Gäste eiskalt zu. Die schwarz-weißen Fahnen hielt am Super Sonntag nur die Dritte hoch, die sich mit einem 7:1-Sieg gegen den FC Oste/Oldendorf erneut in Torlaune zeigte. Einen desolaten Auftritt legte bereits am Freitagabend die Vierte hin, die bei der 0:3-Niederlage gegen den TuSV Bützfleth III chancenlos war.

1. Frauen einsame Spitze

Ein Blick auf die Tabelle in der Staffel 1 der Landesliga Lüneburg der Frauen ist fast schon unheimlich. Alle Teams befinden sich auf Augenhöhe und klauen sich gegenseitig die Punkte, lediglich unsere 1. Damen marschiert der Konkurrenz an der Tabellenspitze davon. Wie schon in Fleestedt lagen die VSV zurück, dieses Mal sogar bis in die Schlusssequenzen der Begegnung. Erst in der 86. Minute glich Mayline Danner aus, dann erzielte Alina Schuldt den umjubelten Siegtreffer (88.). Spitzenreiterinnen!

 

Die Ergebnisse vom Wochenende

 

Team VSV I – SV Blau-Weiß Bornreihe 1:3.

Tor: Nick Unruh

Team VSV II – SG Stinstedt 1:3.

Tor: Oliver Stöver

Team VSV III – FC Oste/Oldendorf 7:1.

Tore: 3x Ugur Mercan, Florian Lünsmann, Denis Kriger, Torben Hildebrandt und Kai „KOFG“ Oldach.

Team VSV IV – TuSV Bützfleth III 0:3.

SG Anderlingen/Byhusen – VSV Damen I 3:4.

Tore: Marit Henkel, Eigentor, Mayline Danner und Alina Schuldt.

 

(Text: Moritz Studer, Foto: Rolf Schmietow)

Weitere News

Landesliga-Frauen holen die Staffelmeisterschaft

Die Landesliga-Frauen holen sich mit einem Heimsieg über Oste/Oldendorf die Staffelmeisterschaft, die Vierte zieht ins Kreisplakette-Achtelfinale ein. Einen Rückschlag musste hingegen die Dritte hinnehmen…