Das Derby ohne Geschichte

Nur 15,7 Kilometer Autostrecke liegen zwischen dem Sportzentrum an der Schützenstraße in Elstorf und der Feldstraße 50 in Hedendorf. Und dennoch ist das Duell der Ersten mit Landesliga-Aufsteiger TSV Elstorf historisch. Zum ersten Mal überhaupt treffen die Pandakicker in einem Ligaspiel auf die Grün-Weißen. Denn Elstorf ist zum ersten Mal in die Landesliga aufgestiegen und spielt, als Ort aus dem Landkreis Harburg, bis zur Bezirksliga in einer anderen Staffel. Das Aufeinandertreffen mit dem TSV ist daher ein Derby, ohne Geschichte und ohne Tradition.

Nur eine kleine Randnotiz verbinden die VSV mit Elstorf. In der Saison 2018/19, unserem Aufstiegsjahr, trafen die beiden Teams im Bezirkspokal aufeinander. Wir gewannen nach Rückstand am Ende mit 3:1. Schon damals war Hartmut Mattfeldt (zuvor jahrelang SV Ahlerstedt/Ottendorf) der TSV-Übungsleiter. Der 59-Jährige befindet sich in seiner sechsten Saison als Elstorf-Coach, führte den Club zuvor von der Kreis- in die Landesliga. Mattfeldt hat in dieser Zeit seinen Kader nach und nach geformt, sodass nicht Wenige den Liga-Neuling in der leichten Favoritenrolle sehen. Die Elstorfer kommen mit ihrem ersten Sieg, bei dem Timo von Reith den ersten Landesliga-Treffer der Vereinsgeschichte erzielte, in dieser Spielklasse und somit mit ganz viel Selbstvertrauen an die Feldstraße.

Auf dem Papier ist die Begegnung ein knallhartes Sechs-Punkte-Spiel. Auf den ersten Blick kann sich der Sieger von seinem direkten Konkurrenten im Klassenerhalt distanzieren. Auf den zweiten Blick steckt eine noch viel spannendere Konstellation hinter diesem Spiel. Wenn wir uns der Rechenarbeit der diesjährigen Saisonregelung widmen, kann der Gewinner nicht nur drei Zähler holen, sondern auch dafür sorgen, dass diese in einer möglichen Abstiegsrunde wesentlich sicherer stehen bleiben würden. Wenn es der Haase-Elf nicht gelingen sollte, in die Meisterrunde zu kommen, dann wäre es Stand jetzt sehr gut, wenn es Drochtersen/Assel II und der TSV Ottersberg dorthin schaffen. Mit einem Dreier gegen Elstorf hätten die VSV gute Aussichten, dass die dann eingefahrenen sechs Punkte auch in einer Endrunde stehen bleiben würde. Elstorf bliebe nicht nur hinter Hedendorf, sondern auch hinter Ottersberg. Die Chance Punkte zu holen, ist in der eigenen Hand. Aber das ist Zukunftsmalerei. Am Sonntag wird die Tagesform in dieser ausgeglichenen Liga entscheidend sein.

Das Rechnen sparen wir uns bei der Zweiten mal komplett. Die Wilhelm-Blohm-Elf braucht vor allem eins: Punkte. Im Heimspiel gegen den FC Mulsum/Kutenholz sind die Schwarz-Weißen unter Zugzwang. Wesentlich entspannter ist die Lage bei der Dritten. Die Körner-Equipe ist mit einem Sieg und einem Unentschieden gestartet. Ein guter Start, über den Gegner TSV Eintracht Immenbeck II nur müde schmunzeln kann. Das Team von der Brune Naht ist nach drei Spielen unangefochtener Tabellenführer mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 18:1. In sicheren Tabellengefilden fährt auch die Vierte, die sich nach der Auftaktklatsche mittlerweile gefangen hat. Die Breuer-Elf empfängt den FC Oste/Oldendorf III und will sich vom Tabellenkeller distanzieren.

Auf einer Welle der Euphorie surft im Moment unsere komplette Damen-Abteilung. Die 1. Frauen führt ihre Landesliga-Staffel an und hat den nächsten Härtetest vor der Brust. Die Pandakickerinnen sind bei Aufsteiger TuS Fleestedt zu Gast und können ihre starke Form bestätigen. Einen positiven Start hat auch die „Zwote“ hingelegt, die beim FC Oste/Oldendorf die Favoritinnenrolle einnimmt. In Torlaune bewies sich bei ihrem 16:0-Sieg zuletzt auch die 3. Damen, die dieses Mal bei der SV Ahlerstedt/Ottendorf V zu Gast sind und dort erneut zuschlagen wollen.

 

+++ SITZMÖGLICHKEITEN MITBRINGEN, SITZKAPAZITÄT IST BEGRENZT +++

 

Die Spiele in der Übersicht

 

Freitag, 25. September, 20:30 Uhr: 

Team VSV IV – FC Oste/Oldendorf III

 

Samstag, 26. September, 18 Uhr: 

TuS Fleestedt – VSV Damen I

Team VSV II – FC Mulsum/Kutenholz

 

Sonntag, 27. September: 

SV Ahlerstedt/Ottendorf V – VSV Damen III (11 Uhr)

FC Oste/Oldendorf II – VSV Damen II (12 Uhr)

Team VSV III – TSV Eintracht Immenbeck II (12:30 Uhr)

Team VSV I – TSV Elstorf (15 Uhr)

 

(Text: Moritz Studer, Foto: Rolf Schmietow)

Weitere News

Landesliga-Frauen holen die Staffelmeisterschaft

Die Landesliga-Frauen holen sich mit einem Heimsieg über Oste/Oldendorf die Staffelmeisterschaft, die Vierte zieht ins Kreisplakette-Achtelfinale ein. Einen Rückschlag musste hingegen die Dritte hinnehmen…